Financial Demography - Publications

WDA Newsletter November 2022 - Financial Demography

Verschiedene Altersgruppen unterscheiden sich markant in ihrem Spar- und Investitionsverhalten. Insbesondere sind Personen im Alter von 50 – 64 die grössten Sparer. Nach der Pensionierung wird im Durchschnitt mehr konsumiert als gespart. Mit der Pensionierung der Babyboomer beginnt damit auch Wandel auf den Kapitalmärkten: von einer im Netto sparenden Gesellschaft zu einer u.U. entsparenden Gesellschaft. Dies passiert nicht nur in der Schweiz, sondern in einem überwiegenden Teil der entwickelten Welt und auch in China.

Das WDA Forum hat gemeinsam mit der Schweizerischen Nationalbank und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel das Projekt «Financial Demography» lanciert.

Das Ziel dieses Projektes ist es, die Wechselwirkungen zwischen Demografie und Finanzmärkten zu erforschen und die gewonnenen Erkenntnisse zu kommunizieren. Dadurch soll dem Thema in der öffentlichen Diskussion mehr Beachtung geschenkt und ein Wettbewerbsvorteil für die teilnehmenden Organisationen geschaffen werden.

In einem ersten Schritt wurde eine Bestandesaufnahme des Wissenstandes in der Akademie durchgeführt. Diese wird demnächst in einem Sammelwerk im Springer Verlag veröffentlicht. Ein zweites Positionspapier zum Thema «internationale Kapitalflüsse» ist derzeit in Arbeit. Das Projektteam hat sich im Juni dieses Jahres im Schulungszentrum der SNB in Gerzensee erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die nächsten Veranstaltungen finden am 6. März 2023 in Basel und – in Kooperation mit der Deutschen Bundesbank – im 2. Quartal 2023 in Frankfurt statt.

Dieses Projekt können wir nur dank grosszügigen Sponsoren wie der Aargauischen Kantonalbank, Kieger Investment, Fleur Platow, der Thurgauer Kantonalbank und der Hypothekarbank Lenzburg auf dem aktuellen Niveau betreiben. Für diese Unterstützung bedanken wir uns herzlich! Um eine langfristige Sicherstellung der Projektfinanzierung zu garantieren, sind wir weiterhin auf der Suche nach Co-Sponsoren. Wir freuen uns auch, die Projektinhalte im Rahmen von Vorträgen oder Workshops vorzustellen. Für jegliche Anfragen zu diesem Projekt dürfen Sie unseren Forschungsleiter Manuel Buchmann kontaktieren.

English Translation:

Different age groups differ in their saving and investment behavior. In particular, people aged 50-64 are the biggest savers. After retirement, on average more is consumed than saved. With the retirement of the baby boomers, change also begins on the capital markets: from a net-saving society to a possibly dissaving society. This is not only happening in Switzerland, but in a major part of the developed world and also in China.

The WDA Forum has launched the "Financial Demography" project together with the Swiss National Bank and the Faculty of Economics at the University of Basel.

The aim of this project is to research the interactions between demographics and financial markets and to communicate the knowledge gained. This is intended to attract more attention to the topic in the public debate and create a competitive advantage for the participating organizations.

In a first step, an inventory of the state of knowledge was carried out. The outcome will soon be published in a collection by Springer Verlag. A second position paper on "international capital flows" is currently in progress. The project team presented itself to the public for the first time in June of this year at the SNB's Training Center in Gerzensee. The next events will take place on March 6, 2023 in Basel and – in cooperation with the Deutsche Bundesbank – in Frankfurt in the second quarter of 2023.

We can only run this project thanks to generous sponsors. To guarantee long-term project financing, we are still looking for co-sponsors. Please feel free to contact our research manager Manuel Buchmann for any further information.

Finews 10.06.2022 - Thomas Signer on Demography and Financial Markets

In a recent essay for the renowned Swiss media outlet "Finews", Financial Demography Advisory Board Member Thomas Signer describes some effects of demographic change on financial markets, with a particular focus on Japan. A highly recommended read.

English News

German News Version

Financial Demography - How Population Aging Affects Financial Markets

Contribution to the Handbook of Aging, Health and Public Policy

The Financial Demography project team will contribute to the Handbook of Aging, Health and Public Policy, edited by S. Irudaya Rajan and published by Springer. Under the title "Financial Demography - How Population Aging Affects Financial Markets", Manuel Buchmann, Hendrik Budliger, Martin Dahinden, Reto Francioni, Hans Groth, Carlos Lenz and Heinz Zimmermann present a review over the current literature on the link between financial markets and demography. This publication is forthcoming, to be published later this year.

Abstract | Full Paper available on request